Anmeldung  

   

Beitragsseiten

 

Mittwoch, 10.Juli

Heute Morgen sind wir wie gewohnt um 10 Uhr gestartet. Dieses Mal ohne Straf-Burpees. Vielleicht haben wir uns deshalb nicht sehr beeilt und Janni wartete ungeduldig auf dem Motorboot. Mit dabei war heute auch Jörg Menke. 

Wie üblich traten wir die lange Reise zum Regattagebiet an, wobei dieses mal alle trocken blieben. Das Training begann mit der Hasenjagd. Auch heute waren die Jäger teils schneller als die Hasen. (Trainer Janni meinte allerdings, dass die Gejagten sich heute schon um einiges besser geschlagen haben als am Vortag). Im Laufe des Trainings nahm der Wind stetig ab und für die Mysterystarts blieb nur noch ein laues Lüftchen, welches hin und wieder von drehigen Böen abgelöst wurde. Mit von der Partie war ebenfalls das Papparazziboot bzw. Familie Kopp mit Kamera. 

 

Um die lange Kreuz zurück abwechslungsreicher zu gestalten machten wir die Schwedenübung. Zur kurzen Erklärung: Nach einem Pfadfinderstart befinden sich alle Boote auf dem gleichem Bug. Nach ca. 1 Minute beginnt das Schiff in Lee vom Feld mit einer Wende und muss versuchen über das gesamte Feld rüberzufahren. 

Dabei erkundeten wir die südliche Seite der Bucht, nicht wie üblich die nördliche Seite. Mithilfe eines  skurrilen Halbwindes, der mehr einem Amwind glich, näherten wir uns wieder der Stadt. Schließlich im Hafen angekommen handelten wir mit Jan eine etwas längere Pause aus. 

Gestärkt und mit neuer Motivation ging es in die Nachmittagsrennen. Ausnahmsweise ohne einen langen Hinweg, wurde das drei Minuten Signal kurz vor dem Hafen gepfiffen. Der Wind hatte etwas aufgefrischt und Søren Johnsen und Karsten Lülloff stiegen mit in die Rennen ein. In zwei weiteren Wettfahrten unter sehr drehigen Bedingungen zeigte uns Søren wo der Hase lang läuft. Obwohl der Tag im der ersten Einheit ohne Kenterungen zu Hoffnung veranlasste, forderte der Vorwind seine Opfer (Bennet fiel rückwärts aus dem Boot!).

Früher als die letzten Tage beendeten wir den Segeltag. 

 

Statusupdate: Bennets Segel weist keinen neuen Riss auf, allerdings traf es heute Caros und Larsons Segel, Ehrenpunkte für Nadjas Flautengummi, das ebenfalls aus der Crew flog.

Nadja GER 1754 und Ben GER 1415

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Euro_1 (640x480).jpg)Euro_1 (640x480).jpg[ ]154 KB08-07-2019 11:54
Diese Datei herunterladen (Euro_2.jpg)Euro_2.jpg[ ]218 KB10-07-2019 19:38
   

DEKV Leihboote  

   

Aktuelle Trainings  

   

Aktuelle Regatten  

   

Aquamarin Segelsport

   

Bootsservice Eiermann

   
© Deutsche EUROPE-Klassenvereinigung